Mo. 15. Juli 2024
19.00 Uhr
Bergson Kunstkraftwerk, Freiraum
Die Kunst zu Sammeln – zwischen Künstler, Markt und Provenienz
Referent:innen: Philipp Herzog Württemberg, Sophie Neuendorf, Diandra Donecker
Philipp Herzog Württemberg - Sophie Neuendorf - Diandra Donecker

„Die Kunst zu Sammeln - zwischen Künstler, Markt und Provenienz“ beschäftigt sich an drei Abenden mit dem Kunstmarkt, dem Aufbau einer Sammlung und beleuchtet insbesondere den Umgang mit NS-Raub- und Fluchtkunst und die geht auf die Debatte um die Restitution von Objekten aus der Kolonialzeit ein.

 

Die Reihe findet an drei Abenden statt und befasst sich am ersten Termin mit dem Sammeln an sich, wozu Sophie Neuendorf von Artnet, der führenden Preisdatenbank im Kunstmarkt, Diandra Donecker Geschäftsführerin und Partnerin des Berliner Auktionshauses Grisebach und Philipp Herzog Württemberg, Art Advisory und langjähriger Europachef des Auktionshauses Sotheby`s kommen werden.

 

Referenten:

Philipp Herzog Württemberg,

Sophie Neuendorf

Diandra Donecker

Einlass: 18:00 Uhr

Beginn: 19:00 Uhr

Ende: 21:00 Uhr

 

Tickets: 14,95 Euro (inkl. Gebühren)

Pressekarten und Kartenanfragen für Berechtigungsgruppen unter: tickets@bergson.com

Die Kunst zu Sammeln - zwischen Künstler, Markt und Provenienz