Do. 04. Juli 2024
19.00 Uhr
Bergson Kunstkraftwerk, Freiraum
Der Nahe Osten – zwischen Politik, Religion und Gesellschaft
Ein moderiertes Gespräch mit Natalie Amiri, Nikodemus Schnabel und Joachim Herrmann
Abt Nikodemus Schnabel

Im zweiten Teil dieser Reihe geben die Referent:innen Natalie Amiri, Nikodemus Schnabel und Joachim Herrmann Einblicke in ihre ganz persönlichen Erfahrungen und schildern ihre Berührungspunkte mit der Region. Dieses Podiumsgespräch bietet Dir die Möglichkeit, Dein Wissen zu erweitern, neue Einsichten zu gewinnen und Dich mit anderen Teilnehmern über politische, religiöse und soziale Aspekte des Nahen Ostens auszutauschen.

 

Natalie Amiri ist eine deutsche Journalistin und Iran-Expertin, die sich durch ihre anspruchsvolle und langjährige Berichterstattung sowie ihre persönliche Erfahrung mit dem Land und seiner Kultur diese Expertise erworben hat. Sie arbeitete als Korrespondentin für den Bayerischen Rundfunk im Nahen Osten und berichtete dabei über politische, gesellschaftliche und kulturelle Entwicklungen im Iran. Während ihrer Zeit als Korrespondentin entwickelte sie ein tiefes Verständnis für die komplexe politische Situation im Iran. Die Iran-Expertin moderiert den "Weltspiegel" und leitete bis 2020 das ARD-Studio in Teheran.

 

Nikodemus Schnabel ist studierter Theologe und Autor sowie Direktor des Jerusalemer Instituts der Görres-Gesellschaft. Als deutscher Abt der Benediktinerabtei Dormitio lebt und wirkt er auf dem Berg Zion in Jerusalem. Die Stadt ist gleichermaßen von enormer religiöser und historischer Bedeutung für Juden, Muslime und Christen. Als christlicher Geistlicher musste Schnabel in der heiligen Stadt bereits mehrfach Erfahrungen mit Hassverbrechen machen.

 

Joachim Herrmann ist bayerischer Innenminister und verantwortlich für Integrations- und Migrationspolitik. Er studierte Rechtswissenschaften und ist Mitglied der CSU und des Bayerischen Landtags. Seit Oktober 2007 ist er bayerischer Staatsminister des Innern und seit 2018 auch für Integrationsthemen verantwortlich.

Einlass: 18:30 Uhr

Beginn: 19:00 Uhr

Ende: 21:00 Uhr

 

Tickets: 14,95 Euro (inkl. Gebühren)

Pressekarten und Kartenanfragen für Berechtigungsgruppen unter: tickets@bergson.com

Der Nahe Osten - zwischen Politik, Religion und Gesellschaft