Mo. 17. Juni 2024
19.00 Uhr
Bergson Kunstkraftwerk, Silos
Der Nahe Osten – zwischen Politik, Religion und Gesellschaft
Ein moderiertes Gespräch mit Prof. Dr. Michael Wolffsohn
Prof. Dr. Michael Wolffsohn

Professor Wolffsohn wurde im Jahr 1947 in Tel Aviv geboren. Als Sohn einer nach Palästina geflüchteten jüdischen Kaufmannsfamilie übersiedelte er im Jahr 1954 mit seinen Eltern nach West-Berlin. Er ist einer der führenden Experten für die Analyse internationaler Politik sowie die Beziehungen zwischen Deutschen und Juden auf staatlicher, politischer, wirtschaftlicher und religiöser Ebene. Als Historiker und Publizist meldet er sich regelmäßig zu wichtigen (militär)politischen, historischen und religiösen Fragestellungen zu Wort. Bei Themen wie Zukunft der Bundeswehr, Nahost- und andere Weltkonflikte, deutsch-israelische Beziehungen oder Geschichte und Gegenwart des Judentums hat er sich mit präzisen Analysen und klaren Stellungnahmen einen Namen gemacht.

 

Das Gespräch verspricht Einblicke in komplexe Themen, die das politische, religiöse und gesellschaftliche Gefüge der Region prägen. Durch seine Expertise und jahrelange Erfahrung kannst Du von Professor Wolffsohns fundierten Analysen profitieren, die Dir ein tieferes Verständnis für die aktuellen Entwicklungen und Herausforderungen im Nahen Osten vermitteln werden. Lerne neue und ganz persönliche Blickwinkel kennen, erweitere Dein Wissen und tausche dich aus.

Einlass: 18:30 Uhr

Beginn: 19:00 Uhr

Ende: 21:00 Uhr

 

Tickets: 14,95 Euro (inkl. Gebühren)

Pressekarten und Kartenanfragen für Berechtigungsgruppen unter: tickets@bergson.com

Der Nahe Osten - zwischen Politik, Religion und Gesellschaft